Wie man improvisieren Jazz Saxophon

01/26/2013 by admin

Einer der elementaren Aspekte des Jazz ist Improvisation, die melodischen Inspiration verwendet, um eine neue Stimmung der Musik zu erstellen ist. Saxophon-Spieler benötigen ein gutes Ohr für was mit der Musik verbindet. Wenn Sie zu viel improvisieren, verlieren Sie den ursprünglichen Thread der Musik. Zu wenig und Sie klingen, wie Sie Ihren Platz verloren.

Anweisungen

• Hören Sie gute Beispiele des Jazz wie Louis Armstrong, John Coltrane, Miles Davis oder George Coleman. Die Theorie der Improvisation auf jedem Instrument anwenden können und von Musikern, die Instrumente neben jazz Saxophon spielen lernen.

• Rhythmus, Synkopen und Motive zu verstehen. Sie wollen spontane Schöpfung mit etablierten Mustern, leckt, Phrasen oder Riffs mischen.

• Lernen Sie die grundlegenden Elemente der Improvisation, die Blues-Skalen und siebte Akkorde enthalten. Oft Improvisation wird eine modale zwei-Akkord-Sequenz verwendet. Eine chromatische Skala bietet eine schnelle Möglichkeit, um wieder zu einer siebten Akkord-Note.

• Die Melodie des Liedes zu verschönern. Möglichkeiten dazu sind die Artikulation oder Dynamik der Melodie, längere Notizen in ein Trill Aufteilen oder ändern den Rhythmus ändern.

• Verwenden Sie unterschiedliche Ansätze. Ein gesättigter Ansatz stopft so viele Noten in eine 15 bis 20 zweites Fenster in dem minimalistische Ansatz möglichst wenige Hinweise wie möglich verwendet.

• Planen Sie, wo Sie landen. Die letzte Note der Improvisation führt Sie zurück in die Melodie oder Lied. Landung auf der falschen Note verursacht einen schlechten Klang und mindert die Qualität Ihrer Improvisation.

• Üben Sie verschiedene Techniken zu, und erstellen Sie Ihre eigenen. Sie können zunächst eine kurze, sich wiederholende Riff zu entwickeln und ändern es Ihre Fähigkeiten zu verbessern. Experimentieren Sie mit Oktaven springen

In Verbindung stehende Artikel