Die Auswirkungen von Foster Homes für Kinder

May 8

Kinder in Pflegefamilien sind bei einer Pflegefamilie, mit Familie oder in einer Gruppe Startseite platziert. Während diese Kinder mit der Pflegefamilie oder in einer anderen Situation in Pflegefamilien Leben, bleiben ihre leiblichen Eltern ihre Erziehungsberechtigten. Viele Kinder, die in Pflegefamilien platziert werden sind Opfer von Kindesmissbrauch oder Vernachlässigung. Die Situationen, die zur Vermittlung in Pflegefamilien und Pflege selbst, kann Stress für Kinder jeden Alters.

Vor der Pflege

Die meisten Kinder, die in Pflegefamilien platziert sind lebten in ungesunde und instabilen Umgebungen, bevor sie aus der Heimat entfernt wurden. Viele Kinder kommen aus familiären Situationen, in denen Missbrauch, Vernachlässigung oder Drogenmissbrauch von einem Elternteil oder Familie Mitglied. Dieser Mangel an eine stabile und fördernde Umgebung setzt das Kind sich für spätere Schwierigkeiten, besonders wenn anpassen um Pflege zu fördern.

Kurzfristige Effekte

Kinder in Pflegefamilien haben möglicherweise nicht genügend Zeit oder die Möglichkeit, mit ihren leiblichen Eltern zu besuchen. Dies bedeutet, dass sie möglicherweise Probleme beim Kleben mit ihren Eltern in die Limited Mal besucht. Kleben ist ein wichtiger Bestandteil für die Entwicklung eines Kindes. Kinder, die häufig in Pflegefamilien platziert werden müssen ihren Nachbarschaften, Gemeinden, Schulen und selbst die meisten ihren Besitz verlassen. Sie fühlen sich oft wütend, abgelehnte oder ein Gefühl des Verlustes. Fördern Kinder sind eher gehänselt werden, von Kollegen und Klassenkameraden, die nur diese Gefühle verstärkt. Wiederholte Bewegungen können auch für Kinder belastend sein.

Langfristige Auswirkungen

Die Auswirkungen auf Kinder in Pflegefamilien können langlebig sein. Fördern Kinder sind eher von chronischen Krankheiten und Verhalten, emotionale oder entwicklungsbedingte Probleme leiden. Sie haben schlechte akademische Perspektiven im Vergleich zu ihren Klassenkameraden, als auch ein höheres Risiko für posttraumatische Belastungsstörung, Inhaftierung, Armut, Selbstmord und Essstörungen. Laut einem Bericht der "San Francisco Chronicle" obdachlos fast die Hälfte der California Kinder im System fördern während ihrer Teenager-Alter auf ihren 18. Geburtstag.

Langfristige Effekte

Kinder, die aus Pflegefamilien, Alter, ob sie obdachlos geworden weiterhin die entscheidende Struktur fehlt, die eine Familie während ihrer Lebensdauer bietet. Der Familienförderung für Dinge wie Hochschulbildung ist ein Grund, dass diese Kinder weniger akademische und berufliche Perspektiven als ihre Altersgenossen haben. Mangel an ein stabiles Umfeld und Rechenschaftspflicht gegenüber den Eltern oder verwandten kann auch bedeuten, dass diese Kinder nie gelehrt wurden, wie man in Erwachsenen Funktion, Funktion, die auch viele schädliche Auswirkungen haben kann.


In Verbindung stehende Artikel